Familie

Für Kinder in der DDR nahm genauso, wie für Kinder in der BRD, die Familie eine wichtige Rolle in ihrem Leben ein. Zur Familie gehörten normaler­weise neben den Eltern, Geschwistern und Groß­eltern auch alle weiteren Ver­wandten.
Allerdings waren durch die Grenze zwischen der DDR und BRD viele Familien getrennt worden. Es konnte dadurch vorkommen, dass beispiels­weise die Groß­eltern oder die Geschwister der Eltern nicht in der DDR, sondern in West-Deutschland lebten. Sie zu besuchen war für viele DDR-Bürger durch die eingeschränkte Reise­freiheit oft nur schwer oder gar nicht möglich. Ebenso mussten Bürger aus West-Deutschland einen Besuchs­antrag bei der zuständigen DDR-Behörde stellen, um ihre Ver­wandten in Ost-Deutschland besuchen zu dürfen.

Durch die Grenze lebten Familienmitglieder in beiden Teilen Deutschlands.

Weiterführende Videos

Schäfer-Kämpf | West-Großmutter
Schäfer-Kämpf | Familie
Müller | Ausreisemöglichkeit
Gefördert mit Mitteln der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Stiftung Logo