DDR - Herbst 1989

Nach dem 2. Weltkrieg wurde Deutschland von den Siegermächten in zwei Teile aufgeteilt. Im Westen entstand die Bundes­republik Deutsch­land (BRD) und im Osten die Deutsche Demo­kratische Republik (DDR). Um die fort­währende Flucht vieler Menschen von Ost-Deutschland nach West-Deutschland zu verhindern, trennten die Macht­haber der DDR schließ­lich beide Teile durch eine im Osten streng bewachte Grenze voneinander. Durch Ost-Berlin und West-Berlin wurde 1961 sogar eine Mauer gebaut. Das Verlassen der DDR ohne Genehmigung wurde nach der Errichtung der Grenze als „Republik­flucht“ bezeichnet und mit mehreren Jahren Gefängnis bestraft.

Eine Seitenansicht des Brandenburger Tores mit der Mauer. | Bild © Ralf Kukula

Weiterführende Videos

Lorenz | Grenzschutz
Müller | Ausreisemöglichkeit
Müller | Reisefreiheit
Gefördert mit Mitteln der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Stiftung Logo